Nahe der Natur

Mitmach-Museum für Naturschutz

Nahe der Natur - Betrieb

Der Betrieb "Nahe der Natur" in seiner Form, Motivation, Organisation und seinen Betriebs-Prinzipien wird hier dargestellt, ergänzend dazu können die Personen und Stellen auf der gesonderten Team-Seite eingesehen werden.


Organisation

Wir sind ein privater Betrieb und derzeit in Rechtsform einer "Gesellschaft bürgerlichen Rechts" (GbR) organisiert, eingetragen auf Ursula & Dr. Michael Altmoos (Daten im Impressum). So sind wir frei und unabhängig.  Das ist ein Familienbetrieb (derzeit im Nebenerwerb, aber in laufendem Ausbau). Es gibt als pdf ein Kurzporträt. Nachfolgend stellen wir den Betrieb, seine Kritierien und Prinzipien genauer vor:

Wir vereinen im Betrieb eng vernetzt und passend zueinander ein eigenes Museum für Naturschutz, einen kleinen Café-Betrieb, einen zugehörigen Shop, aber auch einen "Agentur"-Betrieb zu Bildung, Forschung und kreativer Gestaltung: Programme, Seminare, Vorträge, wissenschaftliche Beiträge, Indoor-/Outdoor-Gestaltungen z.B. für andere Orte/Museen/Ausstellungen, Einrichtungen und Freiräume / Naturgebiete - Europaweit: Angebote). Zudem gibt es auch kostenfreien Service zu Naturschutz (ausgewählte Themen) und Engagment: Freinatur. Inhaltlich passend gibt es kostenfreien Touren- und Veranstaltungs-Service: Nahe Erlebnisse.

Sicherlich haben Teile unserer Arbeit gemeinnützigen Charakter, aber insgesamt sind wir ein Wirtschaftsbetrieb, der frei agieren kann und beweist, dass vernünftiges Wirtschaften, Naturschutz und Museum kompatibel sind und funktionieren - gerade im überschaubar Kleinen, was aber auf eigene Art recht wirkungsvoll und in Teilen innovativ ist.

Damit wird das Prinzip verfolgt, unabhängig von Staat, Politik und Zensur, sowie frei von Wirtschaftseinflüssen und Verbandsinteressen zu agieren. Als selbst konzipiertes Museum arbeiten wir aber transparent nach den Kriterien des Deutschen Museumsbundes und der ICOM (siehe pdf unten). Somit führen wir eigene Kreativität, Unabhängigkeit und Beiträge zum öffentlichen Allgemeinwohl, zur Bildung und Impulsgebung im Naturschutz weltanschaulich neutral und faktenbasiert zusammen.

Die Sammlungen und Naturschutzflächen sind langfristig (dauerhaft) angelegt, abgesichert und für die Öfentlichkeit (gelenkt) zugänglich, unabhängig aktueller Betriebsform.


Motivationen und Leitbild

Wir haben Motivationen und Ideale, die wir realistisch und menschlich im überschaubaren und machbaren Bereich wirklich umsetzen. Inhalte können auf unseren Webseiten vertieft werden. 

Wir engagieren uns insgesamt für guten Naturschutz, attraktive Museen und eine anregende faire Bildung - in Vielfalt, Toleranz, Freiheit, Gewaltlosigkeit, Grenzfreiheit und Frieden. Wir achten dabei auf unsere weltanschauliche Neutralität und bewahren uns volle inhaltliche und künstlerische Freiheit sowie Unabhängigkeit. Die Basis ist Wissenschaft und Forschung.

Dabei können wir durchaus auch mal polarisierte Meinungen äußern, wenn dies durch Fakten gut abgesichert ist und einen sinnvollen Zweck erfüllt (z.B. Denk-Anregungen, Abwehr von Gefahren, Chancen ergreifen). Auch stellen wir, wo es sich aus didaktischen Gründen anbietet, eine Vielfalt an unterschiedlichen Meinungen und Sichtweisen dar. Insgesamt aber sind wir ungebunden und unvoreingenommen.

Bei all unserer Offenheit, bei unseren guten Kooperationen und Engagements, halten wir freundlich-kritische Distanz zu allen politischen Parteien, stark lobbyistisch arbeitenden Verbänden und zu solchen Firmen und Konzernen, die ethische und soziale Standards unterlaufen, die mit Rüstung, Militär oder mit friedens-, menschen- und naturgefährdenden Aktivitäten eng verwoben sind.

Unsere eigenen Mitgliedschaften folgen diesen Prinzipien und sind alle transparent auf der Startseite ganz unten angeführt.


Verankerung und Verbundenheit

Wir leben gerne und vielfältig „Nahe der Natur“. Unseren kleinen "Stammsitz" (Wohn-Heimat, Arbeitsplatz und Nahe der Natur-Museum) haben wir 2010 gezielt in Staudernheim (Naheland) gewählt und 2012 vor Ort eröffnet. Unsere wahre Heimat ist und bleibt aber dieser ganze wunderbare blaue Planet: Wo immer liebe Menschen zusammen kommen oder Natur verbindet: ohne Mauern, Zäune und Grenzen - gleich welche Herkunft, Aussehen und Sprache. So engagieren wir uns auch für positive Grenzfreiheit.

Verbunden ist das auch mit einem Werben für die allgemeinen Menschenrechte. Wir vernetzen Humanität mit Naturschutz.

Vor diesem Hintergrund sind wir erfahren, offen und stets motiviert, auch woanders tätig zu werden und weitere Häuser und Flächen zu betreiben, wo immer es passt (Beispiele: Angebote), gut verankert, erdverbunden, weltoffen: Für guten Naturschutz, funktionierende Museen und kreative Ausstellungen - mit Naturbildung in Menschlichkeit. Weil Leben Spaß macht und schön sein kann. Überall.


Betriebsprinzipien mit Erfüllung wichtiger Museum-Standards

Wir legen großen Wert darauf, dass das Museum - so klein es sein mag und obgleich es privat betrieben wird - internationale Mindest-Standards und Museumskriterien erfüllt. Dieses wird in unseren Betriebsprinzipien erläutert (8 Seiten - pdf):

Betrieb-Info Nahe der Natur:
Betriebsprinzipien und Erfüllung von Museumskriterien
Betrieb-Info.pdf (478.39KB)
Betrieb-Info Nahe der Natur:
Betriebsprinzipien und Erfüllung von Museumskriterien
Betrieb-Info.pdf (478.39KB)





Regenbogen Naturschutz-Museum Staudernheim

Bild: Regenbogen über unserem Museum in Staudernheim - so schön symbolisch für Natur(schutz), Toleranz, Freiheit und Frieden. Das gilt auch für die verschiedenen inhaltlichen Bereiche im Betrieb "Nahe der Natur", die zusammen fließen.


Finanzierung - Förderungen, Mitmachen und Unterstützen

'Nahe der Natur' als Betrieb und Museum arbeitet absolut unabhängig von Staat, Wirtschaft und Verbänden. Wir erhalten keine staatliche Förderung. Die Basis-Finanzierung setzt sich aus den freiwilligen Eintrittsgeldern, Cafe, Shop, Projektaufträgen und Führungen zusammen. Damit meistern, garantieren und erwirtschaften wir erfolgreich den laufenden Basis-Betrieb selbst, auch weil wir in wohlüberlegten Schritten vorgehen und uns nicht übernehmen.

Für sinnvolle (größere) Investitionen in Häuser, Flächen, neue Ausstellungen und mehr reicht das jedoch alleine nicht. Dazu nehmen wir zu gegebener zeit gezielt Zuwendungen, Projektmittel oder Fördermöglichkeiten an oder bewerben uns um diese, wobei unsere inhaltliche Unabhängigkeit und Betriebsprinzipien nicht gefährdet werden. Damit verbunden ist ein eventueller schrittweiser Ausbau bzw. stetige Konsolidierungen, wobei wir nur das angehen, was auch langfristig tragfähig ist.

In diesem Sinne ermöglicht uns EURE Unterstützung einen laufenden Betrieb und Ausbau.

-----

Wir kooperieren gern mit Vielen. Auch gibt es Mitmach-, Unterstützungs- und attraktive Sponsoring-Möglichkeiten, die Allen nutzen, stets fair und oft innovativ sind: Beispiele Mitmachen. - Nehmt gerne Direkt-Kontakt mit uns auf.

Auch übernehmen wir nach indivueller Absprache (Vereinbarungen) sehr gerne andere Sammlungen und Ausstellungen, große und kleine Flächen, Räume, Häuser und entwickeln diese im Sinne der Geber/Stifter/Spender und zugleich im 'Nahe der Natur'-Sinne weiter oder integrieren sie in unseren Betrieb, oder investieren damit in einen sinnvollen Ausbau & Erweiterung. Besondere Werterhaltung, Zugänglichkeit für die Öffentlichkeit und kreative Gestaltungen verbinden wir dabei miteinander. Beispiele können innovative Freiflächen wie erlebbare neue Wildnisflächen (oder alternativ: gestaltete Naturgärten) sein oder neue besondere Museen bzw. Ausstellungsräume. Das ist an vielen Orten / überall prinzipiell möglich. Kontakte unverbindlich willkommen - dann Weiteres: Direkt-Kontakt Nahe der Natur.

Wir sind insgesamt ein innovatives Modell, wie in Privatinitiative mit vernünftigem Wirtschaften Natur und Kultur mit besonderem Schwerpunkt "Naturschutz" (querschnittsorientiert) für die Öffentlichkeit nachhaltig geschützt und entwickelt werden können.

-----

Aus Transparenz-Gründen weisen wir an passender Stelle stets auf Förderungen hin. Dies geschieht vor Ort angemessen, sichtbar, aber auch unaufdringlich zum Beispiel direkt am Objekt und online auf den passenden Internetseiten (dort ganz unten kleingedruckt). Das und Weiteres wird mit dem Unterstützer / Sponsor vereinbart, immer aber ist Transparenz eine wichtige Leitlinie.

HIER fassen wir laufend aktuell (chronologisch von alt nach neu) alle finanzielle Förderungen zusammen:


Alle Ideen, Konzepte, Objekte und Umsetzungen stammen von uns selbst. Die wenigen Ausnahmen z.B. bei Texten, Videos und Bildern werden gesondert erwähnt und korrekt zitiert, so wie es auch guten wissenschaftlichen Standards entspricht.


Auszeichnungen

Dezmber 2013: Klimaschutzpreis auf Vorschlag der Verbandsgemeinde Bad Sobernheim (Preisgeld 500 Euro, vergeben von der Firma RWE: "RWE Klimaschutzpreis"). Das Preisgeld wurde umgehend und vollständig in Sitzmöbel für unsere Besucher investiert.

Dezember 2015: Qualitätssiegel von Ecocrowd (Crowdfunding-Plattform für innovative Umweltprojekte der Deutschen Umweltstifung, Berlin), bei der wir 2015 eine Crowdfunding-Aktion durchgeführt hatten. Der Erlös kam der ersten Phase unserer Naturschmiede zugute.

---

Zurück zu Nahe der Natur-Info - oder weiter zur Team-Seite (Personen und Stellen).