Nahe der Natur

Mitmach-Museum für Naturschutz

Freinatur-Naturgarten

Eine Vertiefungsseite des Naturschutz-Portals Freinatur (Übersicht) mit eigenen Veröffentlichung, Hinweisen und Links zum Thema Naturgarten. Einen besonderen Naturgarten gibt es im Freigelände des Naturschutz-Museums Staudernheim.


Huflattich (Tussilago farfara) im Naturgarten des Nahe der Natur-Museums Staudernheim.


Wo Mensch und Natur sich sanft berühren, wächst Leben und Hoffnung.

Im Bilde: Der Huflattich (Tussilago farfara)  im Naturgarten des 'Nahe der Natur'-Museums Staudernheim ist nicht nur ein hoffnungsvoll leuchtendes Zeichen für beginnenden Frühling, sondern auch ein Symbol für Naturschutz und Naturgärten. Denn es sind die vergessenen, unaufgeräumten und (halb)wilden Ecken, die wir auch brauchen und in denen diese Sonnen-Blüte (er)scheint. Der Huflattich ist eine alte Heilpflanze und wichtige Nektarquelle für die ersten Insekten, wenn sonst noch alles grau und braun ist. Schlicht und einfach: Wer Unkraut sagt ist doof! Sehen wir es schön hoffnungsvoll: Willkommen Ihr Wildkäuter!

Damit beginnt der Einstieg in den Naturgarten: Frei gestalten und zugleich Gutes tun - Naturschutz für Alle auch im Kleinen. Unsere Anregungen, Materialien, Themen und Tipps:


Natur macht Garten - Garten braucht Natur!

Eigene Veröffentlichungen des Nahe der Natur-Museums:

Konzepte, Beispiele und Denkanregungen im Freinatur-Sinne:

  • "Garten und Wildnis - eine Versöhnung". Ein Artikel von Michael Altmoos in "Natur und Garten" Heft 4/2013 (Oktober 2013), der Mitgliederzeitschrift des deutschen Vereins Naturgarten e.V.: Link (pdf / freier Download) hier. - Der Artikel ist außerdem kostenfrei zum Eigengebrauch als pdf per mail direkt beim Autor erhältlich, Diskussion und Dialog stets willkommen (Korrespondenz/mail an: michael.altmoos@freinatur.net). Das ganze Themenheft "Lebensräume I" ("Natur und Garten 4/2013, 59 Seiten mit vielen Fotos) ist für 5 Euro beim Herausgeber www.naturgarten.org oder zum gleichen Preis im Naturmuseum Staudernheim (Shop) vor Ort erhältlich.


  • Nahe der Natur - Unsere Naturgarten-Umsetzung im Porträt. - Artikel in "Natur und Garten" (2015), Heft vor Ort im Nahe der Natur-Museum (Shop) konstenfrei einsehbar oder für 5 Euro erwerbbar. Zugleich Besuch des Naturgartens & Freiraumes Staudernheim möglich!


Einstiege und Hinweise für Naturgärten - Ausgewählte Links:

Foren - Netzwerke, Tipps und Anregungen:

  • In der Region Naheland-Hunsrück (Rheinland-Pfalz) gibt es das Netzwerk "Zaunblicke": Viele Naturgärten laden hier zum Besuch und zu weiteren Informationen ein.
  • Netzwerk Naturgarten - überregional: Es gibt ein anregendes Forum (Blog) rund um Naturgärten aus Österreich - Europa weite Ausstrahlung: www.netzwerk-naturgarten.net
  • Im deutschen Verein Naturgarten e.V. sind viele Naturgärtner aktiv, auch wir. Auf seinen Internetseiten (link - hier) gibt es viele Tipps und anregende Beispiele.


Konkret - Pflanzenbedarf, Schaugärten und Praxisseminare (teils kommerziell):

  • Sehr gute shops mit Pflanzen für Naturgärten (auch online-Versand), Praxisseminare, Naturgarten-Beispiele und Planungshilfen bieten in der Region Rheinland-Pfalz-Mitte (Naheland, Rheinhessen und angrenzend) besonders zwei auf Naturgärten spezialisierte und zertifizierte Gärtnereien an: Gärtnerei Strickler in Alzey und Ahornblatt in Mainz.


Demnächst hier mehr ... - zurück zur Freinatur-Übersicht.