Nahe der Natur

Mitmach-Museum für Naturschutz

Region und Touren

Ein freier Service des Erlebnis-Portals 'Nahe der Natur' rund ums Naheland. Natur-Kultur-Vielfalt!


Das Naturschutz-Museum "Nahe der Natur" in Staudernheim (Besuchen) liegt idyllisch und zentral im Naheland, in der Region Soonwald-Nahe im Schnittraum von Hunsrück und Nordpfalz (Saar-Nahe-Bergland) am namensgebende Flüßchen Nahe.

Die Großregion drumherum ist voller natürlicher und kultureller Vielfalt. Hier im "Milden Westen" Deutschland inmitten Europa gibt es viel zu entdecken - in Kombination Nahe der Natur. Hier Touren- und Erlebnistipps, passend ausgewählt vom Nahe der Natur-Museum (Herausgeber dieser Seite) in zwei Auto-/Bahnstunden Umkreis um Staudernheim: Selbst bestimmt und frei entdeckbar - oder auf Anfrage qualifiziert begleitet vom Nahe der Natur-Team - Wir bei Euch. Will Kommen:


Kinder spielen am Fluss Nahe direkt beim Museum "Nahe der Natur" Staudernheim

Foto: Kinder spielen an der Nahe direkt unterhalb des Museums "Nahe der Natur" in Staudernheim.  Entdecken auch wir den Fluss des Lebens inmitten einer bezaubernden Region.


Lebendige Nahe - schön zusammen:

Entlang der Nahe sind wie Perlen verschiedene Attraktionen gereiht, die auf eigene Art zum (Natur)Erlebnis einladen (Übersicht hier klicken - Link/pdf) und das Netzwerk Lebendige Nahe bilden - Auswahl in Fließrichtung:



Naheland

Rotenfels im Naheland - Nahe der Natur verbunden.

"Naheland" ist der touristische Begriff für die vielfältige Gegend entlang des Flüsschens Nahe zwischen Bostalsee (Saarland) im Westen, Bingen im Osten, dem Hunsrück-Hauptkamm im Norden und dem Nordpäflzer Bergland im Süden. Abseits der großen Ströme gibt es Idylle und Romantik, verwunschene Dörfer, kulturelle Überraschungen, Natur pur mit Sensationen wie dem Rotenfels (Bild), aber auch sanften Entdeckungen und wahre Lebensfreude. Einen guten Einstieg bildet die regionale Touristinfo Naheland.net.


Naheland - hier unsere besonderen 8 von Möglichkeiten:

(1) Natürlich "Nahe der Natur" Staudernheim besuchen (Info) / (2) Durch die Altstadt von Bad Sobernheim schlendern / (3) Traumschleife "TourNatur" ab Bad Münster wandern (Info) oder  Teilabschnitt Rotenfels (im Bild - Info) / (4) Traumhafte Idylle im Lebensraum-Mosaik (Natura 2000) am Schlossböckelheimer Felsenberg genießen - kleiner Rundweg ab Niederthäler Hof mit dortiger Einkehrmöglichkeit (Natura 2000) (Info) / (5) Idar-Obersteiner Mineralienmuseen besuchen und Spießbraten essen (Info) / (6) Im Bostalsee schwimmen (Info) / (7) In den Dolomiten flanieren (Na ja, die kleinen Dolomiten bei Kirn-Oberhausen - Info) / (8) Im Trübenbachtal bei Kirn romantisch träumen (Info) / ...


Nationalpark und Naturparke in der Nahe Region

Blätter gegen Himmel - Symbol für freie Natur - Nahe der Natur und Wildnis Staudernheim

In der Region gibt es seit 2015 zwischen Hermeskeil, Birkenfeld, Morbach und Idar-Oberstein den Nationalpark Hunsrück-Hochwald. Dort wird "Wildnis" entwickelt und es gibt großartige Möglichkeiten zum Wandern sowie naturkundliche Veranstaltungen: - Nationalpark Hunsrück-Hochwald.

Eine gute inhaltliche Kombination ergibt sich mit dem Nahe der Natur-Museum Staudernheim, in dem Mensch das Wildnis-Thema und Naturschutz betont gemütlich und mit Genuß erleben und durchdenken kann. Dessen Online-Dossier zum Thema Wildnis gibt es in "Freinatur".


Der Nationalpark ist eingebettet in den großen länderübergreifenden Naturpark Saar-Hunsrück (Saarland-Rheinland-Pfalz), in dem viele weitere Natur- und Kulturangebote bereit stehen: Link - Naturpark Saar-Hunsrück

Östlich davon und nördlich um Kirn - Bad Sobernheim - Staudernheim - Bad Kreuznach bietet der Naturpark Soonwald-Nahe eine dyllisch-schöne Landschaftsausstattung viele Erlebnisse. Das Nahe der Natur-Museum liegt darin: - Naturpark Soonwald-Nahe.


Land der Hildegard

Die ganze Region Nahe (und hin zum Rhein) ist geprägt von der bedeutenden Wirkung der Hildegard von Bingen. Es gibt viele historisch und mystisch bedeutsame Orte zu besichtigen (Übersicht hier - Land der Hildegard).

Zwischen Staudernheim und Odernheim am Glan liegt der romantische Disibodenberg mit der alten Klosterruine. Hildegard lebte und wirkte hier lange. Nur 2 km davon entfernt (2 Autominuten, 20 Fußminuten) liegt das Nahe der Natur-Museum in Staudernheim und ergänzt den Disibodenberg und die anderen Hildegard-Stätten als besonderer naturnaher Ort (Kräuter der Hildegard hier in Wildnis, Natur-Ruhe, anregende Philosophie, Naturschutz heute).


Kloster-Ruine der Hildegard von Bingen auf dem Disibodenberg - Nahe der Natur verbunden.

Foto: Disibodenberg zwischen Staudernheim (Nahe) und Odernheim (Glan) - die Kloster-Ruine der Hildegard von Bingen. Ein inspirierender und vielleicht sogar magischer Kraftort voller Geschichte und Natur. Und ganz nah liegt das "Nahe der Natur"-Museum Staudernheim - perfekte Kombination.


"Bad Natur": Bad Sobernheim - Bad Münster am Stein-Ebernburg - Bad Kreuznach

Entlang der mittleren Nahe gibt es drei schöne Kurstädte - Gesundheit:


Stein-Reich: Die Edelsteinregion und Fossilien-Paradiese

Weltweit bedeutsam sind die geologischen Stätten und Aufschlüsse. Der Westteil des Nahelandes nimmt dabei die Edelsteinregion um Idar-Oberstein ein (Links: Tourist-Info Idar-Oberstein und Deutsche Edelsteinstraße) - mit Sehenswürdigkeiten und Erlebnissen rund um die schönen Steine.

Neben den schönen bekannten Sehenswürdigkeiten und Museen rund um Idar-Oberstein empfehlen wir die kleineren Besonderheiten, die mit hoher Qualität und liebevoller Gestaltung punkten:


Engagierte Region - zum Mitmachen und Unterstützen

Das breit aufgestellte Regionalbündnis "Soonahe" engagiert sich für die gesamte Region Hunsrück-Nahe und bietet vielfältige Projekte an. Die "Initiative Soonwald e.V." engagiert sich für sanften Tourismus und Naturschutz besonders im großen Soonwald. Auf deren Internetseiten gibt es viele weitere Regions- und Veranstaltungsinformationen.


Natur Wandern - Traumschleifen und Rundpfade

Wandern im Naheland "Nahe der Natur"

Das Naheland und angrenzende Gegenden sind ein Wanderparadies! Wir empfehlen Wandern als besonders genußvolle und intensive Art des Naturerlebens, was zugleich die Natur wenig stört. Es gibt dabei "Traumschleifen" / "Vitaltouren": wunderschöne Rundwanderpfade. Aber auch Streckenwanderungen sind möglich. Routen und Wanderinfos gibt es hier für Naheland und hier für Saar-Hunsrück.


Buch-Tipp: Die Natur des  Nahelandes ist mit vielen Wander- und Erlebnistipps sachlich umfassend,  aber schön verständlich und bunt bebildert in dem handlichen Buch „Wandertouren  Naheland“ („Ein schöner Tag kompakt“, 2008, aber immer noch aktuell) zusammengestellt (link); es ist im Buchhandel und auch im Museum Nahe der Natur in Staudernheim erhältlich.


Pfälzer Bergland - Musikantenland

Südlich des eigentlichen Nahetals geht das Naheland in das Saar-Nahe-Bergland (= Nordpfälzer Bergland) - Kuseler Musikantenland über: eine vielfältige Mittelgebirgslandschaft abseits großer Touristenströme, die wunderschöne ländliche Kultur, Geologie und vielfältige Natur-Kleinode bereit hält (Übersicht und link: Tourist-Info). Beispiele sind:


Falkenstein am Donnersberg - Pfälzer Bergland Nahe der Natur verbunden

Der Donnersberg ist der höchste Berg der Pfalz, Sagen-umwoben, Keltisch-geschichtlich, Natur-reich. Er und seine Umgebung bieten ebenso vielfältige Erlebnismöglichkeiten: Donnersberg-Touristik

Südlich von Kaiserlautern liegt der Pfälzerwald mit dem Biosphärenreservat Vosges du Nord (Nordvogesen) - Pfälzerwald sowie die berühmte Weinstraße (Haardtrand). Ein Gebiet voller eigener Schönheit, Kultur und Naturpark, eine Autostunde von Staudernheim (Nahe) entfernt. - Einstieg Pfälzerwald.



Rheinhessische Schweiz

In östlichen Übergang vom Mittelgebirge des Nordpfälzer Berglands nach Rheinhessen liegt die bezaubernde kleine Gegend "Rheinhessische Schweiz" (Link): südlich von Wöllstein und nördlich des Donnersberges rund um liebliche Orte wie Eckelsheim, Wonsheim, Siefersheim, Stein-Bockenheim, Wendelsheim, Neu-Bamberg, Frei-Laubersheim oder Fürfeld . Obwohl die Gegend durch Windkraft (link zur raumprägenden Problematik) bereits stark verschandelt wurde, gibt es immer noch einige Kleinode.


Hunsrück - Mosel - Mittelrhein und Welterbe

Nördlich der Nahe geht das Naheland in den weithin bekannten Hunsrück über (Übersicht-Link: Hunsrück-Touristik): erfrischende Höhen, schluchtartige Täler, viele Sehenswürdigkeiten - sowie im Westen der Naturpark Saar-Hunsrück und Nationalpark sowie "steinreiche" Landschaften (siehe auch oben: Nationalpark und Naturparke und Edelsteinregion mit ihren 'Links').

Im östlichen Hunsrück liegt auch der schöne Tierlerbnispark Bell, einer der Tipps unserer "Wunderwerten".

Zentrale Informationsstelle für Naturthemen mit schönen Veranstaltungen, Ausstellung, Wanderrouten und weiteren Angeboten ist das Hunsrückhaus am Erbeskopf, der höchsten Erhebung in Rheinland-Pfalz. Link: www.hunsrueckhaus.de


Nahe der Natur unterwegs - Traumschleife Altlayer Schweiz im Hunsrück

Foto: Unterwegs auf der Traumschleife "Altlayer Schweiz" im Hunsrück.


Der Hunsrück wird im Westen und Norden von der Mosel umschlungen (touristischer Einstieg z.B. Mosel.de). Zwischen Nancy, Metz (Lothringen), Schengen (Luxembourg), Trier und Koblenz (Deutschland) zeigt sich eine erlebnisreiche Kultur- und Naturlandschaft. Berühmt sind die atemberaubenden Moselschlingen zwischen Bernkastel-Kues, Traben-Trarbach, Alf-Bullay, Zell und Cochem, aber auch spannende schluchtartige Seitentäler und idyllische Moselorte (z.B. Beilstein).

Nördlich der Mosel beginnt die Eifel / Ardennen (Einstieg z.B. Eifel.de) unter Anderem mit dem "Vulkanpark", einer Eifelregion, die vulkanisch geprägte Sehenswürdigkeiten zusammenfasst.

Zwischen Mosel und Nahe liegen teils nur 50 km, zwischen Vulkanpark und Nahe sind es 60 km: Schöne Ausflugs-, Besichtigungs- und Urlaubs-Kombinationen sind möglich.


Mittelrhein bei Kaub - Nahe der Natur verbunden

Die Nahe fließt aus dem Westen kommend durch Idar-Oberstein, Staudernheim (Nahe der Natur-Museum), Bad Münster und Bad Kreuznach und mündet bei Bingen (30 km von Staudernheim) in den Rhein. Bingen ist mit Rüdesheim das südliche Tor zum UNESCO Welterbe Oberes Mittelrheintal, das sich bis Koblenz und Bonn im Norden zieht: ein grandioser Raum voller historischer und natürlicher Sehenswürdigkeiten; ein Raum der Romantik und der vielen Burgen, eingebettet in Wälder, Felsen und Wiesen. Weltberühmt und einer der "Highlights" Europas: UNESCO-Welterbe der Menschheit!


Inselrhein zwischen Bingen und Mainz - Nahe der Natur verbunden

Östlich Bingen liegt am "Inselrhein" das Europareservat Rheinauen mit berühmten Wasservogelvorkommen (NABU-Info). Ergänzend zum Mittelrhein ist das ein angenehmes Auenland, das ostwärts via Ingelheim entgegen der Fließrichtung des Rheins bis Mainz (Rhein-Main-Gebiet) geht.

Die Nahe mit Staudernheim im Herzen ist sozusagen die schüchtern-schöne und geliebte kleine Schwester von Vater Rhein - Wasser verbunden. Bingen und Staudernheim sind auch per Bahn verbunden (30 Minuten).


Am Rhein - hier unsere besonderen 8 von Möglichkeiten:

(1) Burg Rheinstein nördlich Bingen: romantisch (Info) / (2) Durch die Katakomben von Schloss Rheinfels bei St. Goar tappen - das Dunkel der Geschichte (Info) / (3) Ringtour ab Bingen oder Rüdesheim: Schiff, Sessellift Assmannshausen, romantisches Wandern mit Landschaftspark, Niederwalddenkmal (Nie wieder Nationalismus!), Kabinenbahn Rüdesheim, anschließend grenzübergreifend und friedlich träumen am Rheinufer (Info) / (4) Eine Etappe des Rheinsteig wandern z.B. Dörscheider Heide zwischen St. Goarshausen und Kaub, dem schmetterlingsreichsten Gebiet Deutschlands und super-romantisch (Info Rheinsteig) (5) Die Loreley vom Rhein aus empor wandern (Info) / (6) Burg Drachenfels bei Königswinter mit Museum zur Geschichte des Naturschutzes samt Zahnradbahn (Info) - eine Wanderung im Siebengebirge sollte dann nicht fehlen / (7) Bummeln in Linz am Rhein - die bunte kleine Stadt (Info) / (8) Insel und Pfalzgrafenstein Kaub - mitten im Rhein eine Muschel finden (Info), die man hinterher bummelnd durch die romantischen Straßen von Bacharach trägt  / ...

Ein (Mehrtages)Aufenthalt an Rhein, Mosel, Hunsrück oder Eifel kann ideal "Nahe der Natur" kombiniert werden - und umgekehrt.


Faszination Geschichte - Kelten und Römer: Historisch Natur verbunden

Die Großregion zwischen Eifel im Norden, Hunsrück-Nahe im Zentrum, die Pfalz und Saarland im Süden, Lothringen / Luxembourg im Westen sowie Rheinhessen im Osten ist altes Keltenland und Römerreich. Hier befinden sich besonders viele Zeugnisse der Geschichte, gut gemachte Besuchereinrichtungen (z.B. Keltenwall Otzenhausen / Archäologiepark Belginum an der Hunsrückhöhenstraße, Römerhalle Bad Kreuznach), die sich "Nahe der Natur" verbinden lassen. Ein Portal / Einstieg für die gesamte Großregion gibt es hier.


Gartenland - Parks mit Natur

Die Region bieet wunderschöne Parks und Gärten:


Gute Adressen: Natur- und Landschaftsführer / Erlebnisse + Touren auf Anfrage

Gerade  in  der Nahe-Region und mitten in Rheinland-Pfalz gibt es laufend vielfältige Möglichkeiten, an schönen Programmen und Angeboten rund um Naturthemen teilzunehmen oder sich durch die Landschaft führen zu  lassen, auch bei und mit uns „Nahe der Natur“ eigene Angebote). Wir empfehlen mit Überzeugung aber auch andere gute Adressen (in zufälliger Reihenfolge) - Vielfalt lebt:


Logo Lama-Wandern Hunsrück

Lama-Wandern: Wanderungen und Touren mit friedvollen Lamas und Alpakas. Dabei gibt es besonderen Naturgenuß in Seibersbach/Hunsrück. Wunderbare Tierbegegnungen, rücksichtsvolle Partnerschaften und wohltuende Naturbeobachtungen. - link: www.hunsrueck-lamas.de  


Sonne im Laub

- Zeit für Natur: Nahes Naturerlebnis rund um Bad Kreuznach (Tamara Fitz).

- Naturcamps Hunsrück: Naturerlebnisse + Selbsterfahrung (Beate Thome).

- Wildnisschule Soonwald: Vielfältige Programme (Claudia Christ).

- Naturbüro Simone Hoffmann: Führungen und schöne Natur-Angebote im Naheland.


Flockenblume mit Bockkäfer

- Natur-Wanderungen und Planwagen (Familie Kowalski-Hildebrand, Ippenschied).

- "Landschaften Schmecken": Koch-Events mit Natur und Kultur (link).

- "Siefersheimer Kräuterhexen": Genussreiche Angebote zu Wildkräutern (link).

- Zertifizierte Landschaftsführer im Bereich Soonwald-Nahe (Sammel-link).

- Die Wanderführer im Hunsrück und im Bereich Obere Nahe (Sammel -link).


- Rentieralm Nahetal (Niederhausen) - Wandern mit Rentieren (Link).

- Donnersberg-Naturerlebnisse mit Erwin Schottler, dem "Donnersberger".

- Geologische Exkursionen (Hunsrück und mehr): Suedkamp-Exkursionen.

- "Arrata" e.V. - Archäologie in der Region erleben, auch Mensch-Natur-Geschichte(n).


Alle diese RegioTouren und Adressen sind ideal kombinierbar mit einem Besuch "Nahe der Natur" - oder mit einem besonderen Angebot, Programm oder Führung in der Region durch das Nahe der Natur-Team.

-----

Mehr Erlebnisse? - Ganz besondere Einrichtungen quer durch die Region und darüber hinaus sind in unserer eigenen Rubrik (Extraseite) "Wunderwert" zusammengestellt.

Und hier geht es zur Übersicht aller Erlebnismöglichkeiten sowie Veranstaltungen (Portal).