Nahe der Natur

Mitmach-Museum für Naturschutz

Museolum


Hier ist das Museolum, ein Teil von "Nahe der Natur". 'Museolum' bezeichnet ein hier entwickeltes besonderes und übertragbares Museums- und Ausstellungskonzept (Indoor) gerade für kleine oder stark gegliederte Häuser. Zugleich wird dieses Konzept in einem historischen Naturstein-Haus in Staudernheim (im Bild) erstmals und teils modellhaft umgesetzt. Das ist wichtiger Teil des Staudernheimer Naturschutz-Museums (Übersicht) mit auch weiteren Angeboten. Zum Museolum gibt es hier den online-Einstieg:



Das Museolum Staudernheim umfasst auf etwa 120m² in 7 Räumen eine kleine und betont liebevolle "wohnliche" Mitmach-Ausstellung samt Sammlung zur Naturerfahrung und besonders zum Naturschutz. Grundlage sind aktuelle Erkenntnisse, Fakten und Zusammenhänge aus Wissenschaft, Bildung und Praxis rund um Natur(schutz)-Themen.


Inhaltlich behandelt werden Naturschutz und dazu passend ausgewählte Zusammenhänge aus Naturkunde (Botanik, Zoologie, Geologie, Paläontologie, Ökologie), aber auch aus Kunst und Geschichte sowie Menschliches, die symbolisch und beispielhaft mit schönen "Kleinoden" auf teils charmante und überraschende Art im betont Kleinen dargestellt werden.


So gibt es in bewusst überschaubarer und gemütlicher "persönlicher" Atmosphäre Naturalien (z.B. Teile von Pflanzen, Tiere und Mollusken-Gehäuse, Steine, Mineralien und Fossilien), aber auch Bilder, Dokumente, Impressionen, Gegenstände, Modelle und Stationen zum Mitmachen. Teils gibt es neuartige Perspektiven und Vernetzungen - und dabei so manche Überraschung. Information, Spaß, aber auch Hintergründiges werden auf betont anregende Weise präsentiert. Tretet ein!


Bereiche des Museolums Staudernheim


Das Museolum "Nahe der Natur" hat verschiedene Kleinbereiche, die sich einander durchdacht ergänzen und von denen einige auch online vertieft werden können. Spannende Geschichten, Begegnungen, Mitmach-Möglichkeiten und Interaktives zu Exponaten gibt es hier (dazu jeweils anklicken, in laufender Entwicklung, vor Ort nach und nach zugänglich):


Im Museolum gibt es zudem ein Mini-Kino mit hochwertigen Naturfilmen. Nicht ersetzt die echte Natur, die draußen erlebt werden kann (Freiraum), doch hier gibt es Dinge zu sehen, die ein Live-Erlebnis hervorragend ergänzen können: Vorgänge, die sonst unsichtbar sind. Ein Museolum ist ein Raum der wunderbaren Geheimnissen und von Schönheit ganz im Kleinen - und doch so groß(artig), zumindest für diejenigen, die sich darauf einlassen möchten. In Ruhe zum Glück!


Das Konzept 'Museolum'


Unter dem etwas altertümlich klingendem und doch neu erfundenem Kunstbegriff 'Museolum' haben wir ein besonderes Museums- und Ausstellungskonzept entwickelt. Das Staudernheimer Museolum ist die erste Umetzung:


Das Wort 'Museolum' verniedlicht zunächst ganz bewusst den ungeheuren Begriff 'Museum'. Hier ist das Angebot schön überschaubar. Es geht meist um kleine Dinge, aber oft mit großer Bedeutung. Die Ausstellung ist zum Wohlfühlen mit einem persönlichen, ja liebevollen Ambiente "wohnlich" gestaltet. In charmanter "Puppenhaus-Atmosphäre" wirken diese besonders, ungewöhnlich intensiv, anregend, aber nicht überfrachtet. Wir präsentieren dabei relativ wenige Exponate gleichzeitig, die aber sorgfältig ausgewählt sind und von Zeit zu Zeit wechseln: Immer mal was Neues! Große Zusammenhänge werden in passenden Beispielen konkret verständlich.


Es gibt dabei einige Mitmach-Angebote (Interaktivität), auch zum eigenen Sammeln. Wir bieten  verschiedene Vertiefungs- und Verständnis-Ebenen an: vom Kind bis zum Profi.



An einigen Stellen wird mit Kisten, Schubladen, Schatullen und Truhen gearbeitet. Solche Schatzkisten sind ein wichtiges Element im Museolum (Schatzraum). Sie enthalten besondere Objekte, sie erzählen Geschichten und umfassen manchmal sogar eine eigene Sammlung 'en miniature' - mit Anregung zum weiteren und eigenen Sammeln. Die meisten Schubladen, Truhen und Kisten dürfen geöffnet werden und sie laden zur anregenden Beschäftigung ein. Sie sind quasi Mini-Ausstellungen in der Ausstellung, kleine Museen im Museum. Der Kern von Museum: Museolum!


Es gibt an einigen Stellen auch "szenische Miniaturen": Das sind Anordungen von Kleinobjekten, welche Natur, ihre Vorgänge oder bestimmte Naturschutzstrategien schön symbolisieren - teils künstlerisch, immer nachdenkenswert und meist ästhetisch wertvoll. Aber nicht alles ist winzig: ein Jeder findet auch etwas Robustes zum Be-Greifen: Natur in die Hand nehmen.


In der Regel sind hier keine sehr wertvollen teure Unikate oder weltbewegende Exponate zu finden. Es geht meist typischerweise um kleine Alltagsgegenstände, einfache Naturalien oder auch "Micromounts", die jedoch im Rahmen ihrer Darsellung einen interessanten Zusammenhang oder einen besondere (wertvolle) Aussage inne haben: Kieselsteine statt Juwelen, Flaumfedern statt Düsenjets - echte kleine Schätze für Traumflüge! 



Hier können Werte ganz gemütlich erkannt werden - Kleinode aus allen Bereichen. Typische Museolum-Objekt-Beispiele sind Conchylien (Schnecken- und Muschelschalen, Mineralien, Fossilien, Pflanzen-Teile und Artefakte, (be)greifbare Spuren von Tieren, kleine Besonderheiten aus Natur, Kunst und natürlich von Menschen). Die früheren Schatzkammern, Wunderkammern oder Raritätenkabinette alter Museen finden sich hier in neuem Zusammenhang 'en miniature' wieder. Schönheit und Ästhetik im Kleinen, stille Faszination, alltägliche Wunder: Museolum!


Das Wort 'Museolum' klingt auch etwas seltsam und geheimnisvoll. Und das soll auch so sein. Die Ausstellung ist in einigen Teilen mit einer geheimnisvollen Aura verwoben, zum Beispiel mit den Schatzkisten und einem Schatzraum. Besonders Kinder, aber auch Erwachsene können an manchen Stellen Rätsel lösen, Geheimnisse ergründen und ganz natürlich kleine Schätze aufspüren.


Provokante Brüche oder ungewohnte neue Kombinationen führen zum Staunen, Nachdenken oder Schmunzeln - gerade auch bei manchen Miniaturen. Humor unverstaubt: Museolum - das ist die lockerere Version von Museum.


Im Museolum, klein, wohnlich und gemütlich, ist es nicht sinnvoll und kaum möglich, dass große Menschenmassen gleichzeitig in den Räumen präsent sind. Hier ist es positiv überschaubar. Und dennoch kann es viele Besucher geben, angenehm gelenkt , nacheinander und durchdacht. Aber jeder Besucher in der Ausstellung hat Raum, Ruhe und Zeit. Menschlich, zur Muse - Museolum.



Mehr Museolum


Wer noch mehr zum Konzept und Prinzipien (Theorie) eines Museolums wissen möchte, für den gibt es das ausführlicher:

Museolum-Konzept
- Vertiefung und Prinzipien
Museolum-download.pdf (182.33KB)
Museolum-Konzept
- Vertiefung und Prinzipien
Museolum-download.pdf (182.33KB)






Weiter / Zurück zum Naturschutz-Museum (Übersicht).


Förderhinweis zum Museolum: Ein kleiner Teil der Renovierung des Sandsteinhauses vorbereitend zum Museolum (2011) wurde finanziell unterstützt durch das Förderprogramm Dorferneuerung des Landkreises Bad Kreuznach. Die Arbeiten erfolgten ansonsten überwiegend in Eigenleistung und Alles wird von uns (privat) getragen, sorgsam unterhalten und weiter ausgebaut- unabhängig und frei (Betrieb). Unter Wahrung der uns wichtigen Unabhängigkeit und unserer Betriebsprinzipien bieten wir aber an, künftige Ausstellungselemente zu unterstützen (dabei attraktive Sponsoring-Möglichkeiten: Mitmachen+Unterstützen).

Laufend aktuell "Nahe der Natur" unter Anderem zu den Inhalten im MUSEOLUM (aktuelle Ausstellungen) auch auf Facebook (www.facebook.com/NaheNatur) - ergänzend zu diesen Internetseiten: